Erstes Dog Festival In der SV Ortsgruppe Hannover-Engelbostel v. 1903 e.V.

 

Aus einer Idee heraus, wie man die Hundebesitzer wieder für Vereine und Vereinsarbeit begeistern kann, entstand nach wochenlanger Planung ein Event, was in der Gegend rund um Hannover Ihresgleichen sucht. Die Ortsgruppe sowie der Verein der Hundefreunde Hannover gingen nach dem Grobkonzept zur Feinplanung über. Viele Vereine aus der Region haben diese Veranstaltung mit einem Stand unterstützt und so Werbung für ihre Hundevereine gemacht. 30 Aussteller fanden sich schlussendlich auf der großen Platzanlage im Köllingsmoor ein. Darunter die beiden Firmen Purina Pro Plan und Happy Dog, die den Besucher in allen Fragen rund um die Ernährung ihres Vierbeiners beratend zur Seite standen. Das Tierheim war mit einem Infostand vor Ort, die Tierrettung der Feuerwehr standen für Fragen bereit und es gab an den diversen Ständen alles für Hund und Besitzer an Zubehör zu erwerben.

Auf den 4 Aktionsflächen zeigten zahlreiche Aktive Sport mit ihren Hunden. Unter der Leitung von der SV- Vereinsjugendwartin Daniela Thoring stellten sich 6 deutsche Schäferhunde dem interessierten Publikum. Daniela erläuterte die Entstehungsgeschichte, erklärte den Rassestandart am Beispiel Stock- und Langstockhaar sowie die Unterschiede aus dem Bereich Leistung und Schau. Die Zuschauer konnten sich von der Vorführung der Rettungshunde inspirieren lassen, es wurde Grundgehorsam gezeigt und erläutert, Agility, Turnierhundsport und Rally Obedience präsentiert.Im Anschluß waren Interessierte aufgerufen, sich unter Anleitung der Übungsleiter in der jeweiligen Sportart mit ihren Hunden zu versuchen. Hoch interessant auch die Vorführung der Assistenzhunde sowie die verschiedenen Rassepräsentationen vom Teckel bis zum Tschecheslowakischen Wolfshund.

Höhepunkte des Tages waren zum einen der Zoll, die mit ihren Diensthunden u.a. eine Drogensuche an Koffern und an Personen simulierten. Auch hier wurde das Publikum mit einbezogen und konnte die tolle Arbeit der Diensthunde hautnah erleben. Die Niedersächsische Polizei hatte dann mittags ihren großen Auftritt. Unter dramatischer Musik näherte sich ein Diensthundeführer mit seinem Schäferhundrüden einer auffälligen Person , die ganz plötzlich eine Waffe zog. Der Hund reagierte blitzschnell und vereitelte den Schußwaffengebrauch vehement mit einem beherzten Biss in den Arm, bis der Angreifer letztlich überwältigt und festgenommen werden konnte. Eine super Inszenierung. Das Publikum war begeistert.

Auch der Verein für deutsche Schäferhunde war mit einem Infostand unter der Leitung vom stellv. Geschäftsführer Günter Oehmig auf dem Festival vertreten. Für die Kinder war dort das Glücksrad und der heisse Draht aufgestellt und Daniela Thoring hatte das Kinderschminken übernommen.

Die rund 1.500 Zuschauer an beiden Tagen hatten bei freiem Eintritt eine Menge Spaß, sowie fachliche Kompetenz geballt für jeden Bereich vor Ort.

Eine sehr gelungenen Veranstaltung die sicher 2020 eine Wiederholung finden wird.

WIR VEREINEN

Tim Piccenini
1. Vorsitzender