Zollhunde

Für den Zoll spielen Zollhunde eine wichtige Rolle. Die speziell ausgebildeten Hunde spüren zum einem Rauschgift, Zigaretten oder Bargeld auf. Zum anderen sind viele Zollhunde als Schutzhunde ausgebildet und stellen flüchtige Personen oder schützen die Zöllnerinnen und Zöllner vor Angriffen.

Derzeit sind in Deutschland rund 340 Zollhundeteams bei den Kontrolleinheiten an den Flughäfen, im mobilen Einsatz bei den Kontrolleinheiten Verkehrswege oder den Kontrolleinheiten Grenznaher Raum im aktiven Einsatz. Zollhund und Zollhundeführer/in sind Partner und bleiben ein Leben lang dienstlich und privat zusammen.

Die Vorführungen des Zolls werden am Samstag und Sonntag um 13 Uhr stattfinden.